Überblick über die wichtigsten Versicherungen

Welche Versicherungen sinnvoll sind oder nicht hängt stark von der persönlichen Situation ab. Wir wollen hier die wichtigsten Versicherungen kurz vorstellen.

Die private Haftpflichtversicherung gilt als ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Denn wer anderen einen Schaden zufügt, der muß dafür aufkommen. Eine Privathaftpflicht zahlt die Kosten eines verursachten Schadens. Deshalb sollte auch jede Person in einer Haftpflichtversicherung abgesichert sein.

Oftmals ist auch eine Hausratversicherung sinnvoll, welche die Einrichtung einer Wohnung oder eines Hauses absichert. Dabei sollte eine Hausratversicherung von der Wohnungseinrichtung abhängig gemacht werden, denn diese lohnt sich nur bei einer teuren Einrichtung. Die Rechtschutzversicherung, Reiseversicherung und private Unfallversicherung sind in Abhängigkeit von den persönlichen Gegebenheiten sinnvoll, hier sollte man sich lieber beraten lassen, wenn man nicht sicher ist.

Die Risiken mit einer BU Versicherung absichern lassen

Gegen die finanziellen Risiken bei einer Erwerbsunfähigkeit schützt eine private Berufsunfähigkeitsversicherung, die es für Beamte oder Richter als Dienstunfähigkeitsversicherung gibt. Weitere Begriffe sind BUZ oder Dread Disease Versicherung.

Um die richtige Versicherung zu erhalten, helfen Beratungen vom Versicherungsmakler, die man bei ein-versicherungsmakler-in.de erhalten kann. Allgemein lässt sich feststellen, dass nicht jede Absicherung auch sinnvoll ist. Vielmehr sollte vor dem Abschluss einer Versicherung eine genaue Analyse des individuellen Bedarfs durchgeführt werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass man nicht zu viel an Versicherungsbeiträgen bezahlen muss.

Durch Versicherungsvergleiche können gerade bei der Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. BUZ Versicherung erhebliche Leistungsunterschiede hervorkommen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte und Richter, die sogenannte Dienstunfähigkeitsversicherung, schützt vor den ersten 5 unversicherten Jahren dieser Berufsgruppen. Gerade für Familien, bei dem ein Elternteil für den Großteil der Einnahmen sorg, ist das Absicherungsbedürfnis sehr groß. Denn bei einer Berufsunfähigkeit des Hauptverdieners ergibt sich schnell für die ganze Familie eine bedrohliche finanzielle Lage.

Die betriebliche Absicherung

Jede Firma oder jeder Freiberufler sollte sich mit einer Betriebshaftpflicht oder Berufshaftpflicht Versicherung gegen betriebliche Risiken und Vermögensschäden absichern. Nur ein kleiner Fehler reicht, um einen großen Schaden zu produzieren. Der Betrieb ist dann Schadenersatzpflichtig. Die finanziellen Folgen kann man mit dieser Betriebshaftpflicht Versicherung absichern. Vor dem Abschluß einer solchen Versicherung sollte man aber einen Berufshaftpflicht Vergleich machen, denn nur dann findet man die günstigsten Beiträge und besten Leistungen.

Fazit: Gegen Berufsunfähigkeit schützt eine private Berufsunfähigkeitsversicherung oder Dienstunfähigkeitsversicherung, die es auch als BUZ oder Dread Disease Versicherung gibt. Den besten Versicherungsvergleich erhält man online, denn diese helfen sofort und ohne Verzögerung die günstigste Versicherung zu finden. Im Bereich der betrieblichen Absicherung sollte über eine Berufshaftpflicht oder Betriebshaftpflicht Versicherung nachgedacht werden. Die Risiken aus einer gewerblichen Tätigkeit sollte man nicht unterschätzen.

Die Wahl der Krankenversicherung ist eine wichtige Entscheidung

Jedes Krankenversicherungssystem hat Vorteile und Nachteile. Es ist schlicht nicht möglich ohne die persönliche Lebenssituation zu betrachten, eine Aussage über den Sinn einer privaten oder gesetzlichen Krankenkasse zu treffen.

Vor der Entscheidung für oder gegen eine private Krankenversicherung sollte man sich intensiv mit der eigenen Zukunftsplanung beschäftigen. Nur wer als gesunder Single oder Selbständiger diesen Status einige Zeit aufrecht erhalten möchte, der ist in der Privatversicherung gut aufgehoben. Mit einem PKV Vergleich von Krankenversicherung-private.net kann man die besten Tarife finden und Beiträge sparen.

Gerade für Familien sieht die Sache ganz anders aus, denn in der gesetzlichen Kasse sind Familienmitglieder kostenfrei mitversichert, hier lohnt sich eine private Kasse sicher nicht. Um höhere Leistungen zu erhalten kann über eine private Zusatzversicherung nachgedacht werden.

Eine private Zusatzversicherung kann sinnvoll sein

Wer in einer gesetzlichen Krankenkasse ist und nicht in die Private Krankenkasse wechseln kann, der sollte einen Krankenkassenvergleich durchführen um Beiträge zu sparen. Diese Beitragsersparnis kann man in eine private Zusatzversicherung einbringen, um das Leistungsniveau der Krankenversorgung zu erhöhen.

Wer in die PKV wechseln kann und auch will, der sollte mit einem Vergleich der privaten Krankenversicherungen bei www.Krankenversicherung-private.net sicherstellen, dass er die optimale PKV mit den richtigen Leistungen und Tarifen gewählt hat.

Besssere Leistungen sind in der PKV vorhanden

Die private Krankenversicherung bietet meist bessere Leistungen als die gesetzliche Krankenversicherung bei überwiegend niedrigeren Beitragssätzen. Wer gesetzlich versichert ist und bessere Leistungen haben möchte, kann dies durch eine Zusatzversicherung erreichen. Die gesetzlichen Krankenkassen Beitragssätze sollten ebenso in einem Versicherungsvergleich verglichen werden wie die Beiträge der privaten Krankenversicherung. Mit einem Versicherungsvergleich kann man die Leistungen und Beiträge vergleichen und so einiges an Geld sparen. kann man hier finden. Der Beitrag zur PKV und GKV unterscheidet sich teilweise erheblich. Ein Krankenkassenvergleich und Krankenversicherungsvergleich hilft die billigste oder günstigste Krankenversicherung zu finden. Um mehr zu erfahren, worauf man bei einem Versicherungsvergleich achten muss, kann man die Webseite von beste-versicherungsvergleich.de besuchen und weitere Informationen erhalten.

Die private Pflegezusatzversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung zu gesetzlichen Pflegeversicherungen und eine Krankenzusatzversicherung hilft die Leistungen der Krankenkasse zu verbessern.

Die Pflegeversicherung Leistungen sollten bei den einzelnen Pflegezusatzversicherungen genau verglichen werden, was man hier machen kann. Denn eine private Pflegezusatzversicherung macht nur dann Sinn, wenn Sie die abzusichernden Risiken auch als Vertragsbestandteil hat.

Wer zuhause Eltern verpflegen muss und es abzusehen ist, dass man dass nicht mehr Alleine schaffen kann, der sollte rechtzeitig sich mit dem Thema gesetzliche und private Pflegeversicherung auseinandersetzen und evtl. eine Pflegezusatzversicherung abschliessen.

Die Absicherung mit einer Pflegetagegeldversicherung

Die zusätzliche Pflegeversicherung kann eine sinnvolle Investition sein, ist aber auch von der persönlichen Situation abhängig.

Gerade junge Menschen machen sich über ihren Gesundheitszustand kaum Gedanken. Sie fühlen sich topfit und haben keinerlei körperliche Einbußen. Dieser Zustand kann sich jedoch schnell ändern. Je älter eine Person wird desto empfindlicher wird sie und desto weniger schnell lassen sich Beschwerden behandeln bis sie schließlich ganz verschwunden sind. Noch schlimmer sieht es jedoch aus, wenn der Kranke zu einem Pflegefall wird. Er ist dann kaum noch in der Lage für sich und sein Leben selber zu sorgen.

Die Pflege eines Menschen kann sehr belastend sein

Manche ältere Menschen können sich nicht mehr selber anziehen oder waschen und sind deshalb schwer Pflegebedürftig. Es kann auch durchaus möglich sein, dass sie für die Nahrungsaufnahme fremde Hilfe benötigen. In diesem Fall ist es unabdingbar, dass jemand für den Kranken sorgt und ihm so oft wie möglich zur Seite steht. Im schlimmsten Fall ist die Unterbringung in einem Pflegeheim erforderlich.

Neben der psychischen Belastung die auf den Bedürftigen und seine Angehörigen zukommen, steht auch der finanzielle Aspekt. Je nach Pflegestufe fallen mehr oder weniger Kosten an, sie sind aber in jedem Fall immens hoch. Die Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung werden vermutlich immer weiter sinken, da die Zahl der Pflegebedürftigen immer weiter steigen wird. Auch jetzt sind die Leistungen wesentlich niedriger als die tatsächlich anfallenden Kosten. Den Rest muss der Bedürftige und notfalls auch die Angehörigen tragen.

Die Leistungen der Pflegezusatzversicherung vergleichen

Um sich und seine Angehörigen vor dem finanziellen Ruin zu bewahren ist der Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung sinnvoll. Der Versicherte kann durch seine Beiträge diese Leistungen selber bestimmen und damit einen eigenen Beitrag zu seiner Versorgung im Alter beitragen. Bei den Pflegezusatzversicherungen gibt es verschiedene Formen, die alle gewisse Vor- und Nachteile haben. Die Leistungen der Pflegezusatz- Versicherung kann man hier vergleichen und nur die Versicherung abschließen, die auch die eigenen Bedürfnisse beinhaltet.

Bei www.Beste-VersicherungsVergleich.de findet man einen kostenlosen Vergleich zur privaten Pflegezusatzversicherung und zu anderen Versicherungen. Eine sinnvolle Investition ist hier die Pflegetagegeldversicherung. Viele Versicherungen bieten diesen Schutz für ihre Versicherten an. Je nach Vertrag erhält der Versicherte beim Eintritt der Pflegebedürftigkeit einen festgelegten monatlichen Geldbetrag. Dieser erhöht sich in der Regel von Pflegestufe I über Pflegestufe II bis hin zu Pflegestufe III. Der Versicherte kann dabei durch seine geleisteten Beiträge die jeweilige Summe selber mitbestimmen.

Der Vorteil der Pflegetagegeldversicherungen

Ein großer Vorteil der Pflegetagegeldversicherung ist die Tatsache, dass die Leistungen der Versicherung immer anfallen sobald der Versicherte in die entsprechende Pflegestufe eingestuft wird. Der Versicherte muss der Versicherung keinen Nachweise über mögliche Kosten erbringen. Sollte der Kranke eine Unterbringen in einem Heim benötigen ist die Erbringung relativ einfach, denn die monatlichen Kosten können leicht durch entsprechende Rechnungen nachgewiesen werden.

Bei der Pflege zu Hause sieht der Fall schon schwieriger aus. Nicht alle zusätzlichen Kosten sind leicht nachzuweisen und mit Rechnungen zu belegen. Das geht bei dem zeitlichen Aufwand des Kindes oder Enkelkindes los. Wenn sie über keine pflegerische Ausbildung verfügen, können sie keine dementsprechende Rechnung ausschreiben.

Die Pflegetagegeldversicherung zahlt aber in jedem Fall den festgelegten Betrag, so dass das Leben wenigstens in finanzieller Hinsicht etwas erleichtert wird.

 

Überblick über die wichtigsten Gewerbeversicherungen

Wer sein Geld als Selbständiger oder Freiberufler verdient, der sollte seine berufliche Existenz unbedingt mit einer Gewerbeversicherung absichern.

Es gibt zu viele mögliche, unvorhersehbare Zufälle, die einen ganzen Betrieb lahmlegen können. Wer als Freiberufler einen Schaden bei einem fremden Betrieb verursacht, der muss für die Kosten aufkommen. Man denke nur an die immer stärkere Vernetzung innerhalb eines Unternehmens. Der Einsatz von EDV ist kaum noch wegzudenken.

Wer als IT Profi in anderen Unternehmen arbeitet, setzt sich immer auch der Gefahr aus, einen Schaden an der IT zu verursachen. Dies kann schnell zu Vermögensschäden in 6 stelliger Höhe führen. Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung sichert diese Risiken ab. Man kann hier die Berufshaftpflicht vergleichen und weitere Informationen erhalten.

Auch Freiberufler müssen sich absichern

Aber auch Ärzte sind bei Ihrer Tätigkeit nicht ohne Risiko. Gerade Menschen machen Fehler und wenn diese Fehler andere Menschen betreffen, so können daraus Personenschäden entstehen, für die ein Arzt eventuell haften muss. Diese „Haftung“ wird meist über einen Schadenersatzanspruch kompensiert.

Dabei kann es bei groben Fehlern und einer entsprechenden Gesundheitsschädigung zu einer lebenslangen Rentenzahlung durch den Arzt kommen. Eine Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte versichert die Schäden, die durch die eigenen Fehler entstanden sind. Darum sollte jeder Freiberufler oder Selbständige eine Berufshaftpflichtversicherung abschliessen. Nur so lassen sich die Risiken für die eigene berufliche Existenz kalkulieren und absichern. Zur Berufshaftpflichtversicherung kann man hier auf diesen Webseiten mehr Informationen erhalten.

Wer ein eigenes Unternehmen mit Angestellten hat, der besitzt auch ein vielfach vergrößertes Risiko. So können nicht nur Naturereignisse den betrieblichen Ablauf stören, sondern auch die eigenen Mitarbeiter kostspielige Fehler verursachen. Wenn dabei teure Maschinen beschädigt werden oder gar die Produktion oder der Geschäftsbetrieb als solches unterbrochen wird, so entstehen schnell große Schadenssummen. Eine Betriebshaftpflichtversicherung für Unternehmen ist also in jedem Fall eine sehr wichtige Versicherung, die in keinem Betrieb fehlen sollte.

Auch das Risiko der Betriebsunterbrechung absichern

Dabei übernimmt eine Betriebshaftpflichtversicherung nicht nur Schäden, die von außen durch Naturereignisse verursacht wurden, sondern auch Schäden, die durch eigene Mitarbeiter passiert sind. Neben den tatsächlichen Kosten für Maschinen oder Betriebseinrichtungen können auch eine Betriebsunterbrechung oder ein Produktionsausfall abgesichert werden.

Wer Selbständig ist, der ist auf seine Einnahmen aus der betrieblichen Tätigkeit angewiesen. Aus diesem Grund ist es auch unerlässlich sich gegen eine Störung oder den Stillstand des Geschäftes abzusichern.

Die Gründe für eine Betriebsunterbrechung können vielfältig sein. Da sind natürlich unvorhersehbare Naturereignisse, die gerade in den letzten Jahren immer häufiger geworden sind. Wer hätte vor 30 Jahren schon von Tornados in Deutschland geredet?

Auch Maschinen können versichert werden

Es gibt zum anderen aber auch Fehler im Betrieb selbst, die abgesichert werden sollten. Wenn ein Mitarbeiter eine wichtige Maschine falsch bedient und diese funktionsuntüchtig wird, so kann der ganze Betrieb dicht machen. Das kann man mit einer Betriebs- bzw. Gewerbeversicherung absichern.

In jedem Fall sollte vor dem Abschluss einer Betriebsversicherung aber genau geprüft werden, welche möglichen Schäden wirklich abgesichert werden müssen. Denn jede Betriebsversicherung kann verschiedene Unterversicherungen, wie beispielsweise eine Maschinenversicherung, eine Betriebsunterbrechungsversicherung oder eine Gebäudeversicherung enthalten. Die einzelnen Komponenten sollten vor Ort besprochen und angepasst werden.

Fazit: Wer auch immer in irgendeiner Form unternehmerisch tätig ist, der sollte sein Gewerbe mit einer Gewerbeversicherung absichern. Dabei ist ein vor Ort Termin mit einem Versicherungsfachmann sinnvoll und eine genaue Analyse möglicher Schadensfälle absolut unverzichtbar.